Zurück zur Eingangsseite

Die Silbermannorgel in der Frauenkirche Dresden
Chronik einer umstrittenen Entscheidung
STARTSEITE
CHRONOLOGISCHES
PRESSE-ARTIKEL
PRO SILBERMANN
FRANK-HARALD GRESS:
Original und Rekonstruktion
PRO MODERNE ORGEL
LINKSAMMLUNG
KONTAKT
REAKTIONEN
NEUES
Pro-Silbermann-Gruppe
BÜRGERINITIATIVE
Contributions in English
Hier eine Auswahl wichtiger Daten über den Sachverhalt und die Entscheidungsfindung,
vorerst bis 11.5.1998 ohne Anspruch auf Vollständigkeit - sie wird fortgesetzt und erweitert.
Für Korrekturen und Ergänzungen sind wir dankbar, am besten über Kontaktformular oder eMail.


Chronologie Seite 7:
11.5.1998 Brief der Stiftung Frauenkirche Orgelkommission an das Präsidium der Silbermanngesellschaft (Antwort auf Stellungnahme von 4.5.98). Darin u.a.: "Nach sorgfältigen und engagierten Beratungen hat sich die Orgelkommission für eine vorsichtig erweiterte, ausschließlich im Geiste Silbermanns begründete Rekonstruktion der Silbermannorgel von 1736 entschieden." Und weiter: "Die von Ihnen angesprochene Spende Ihrer Gesellschaft in Höhe von 19450,- DM für "eine Silbermannorgel" kann nur - wie im Schreiben der Geschäftsführung der Stiftung Frauenkirche Dresden vom 24.9.1997 an sie formuliert - verwendet werden." Unterschriften: Güttler, Burger, Hackel, Hodick, Pape, Sauer, Stier, Wissenbach



- Wird fortgesetzt und ergänzt -

Für Korrekturen und Ergänzungen sind wir dankbar.










Chronologie Seite: 1 2 3 4 5 6 7 >>    Aktuelle Kurz-Chronik der Pro-Silbermann-Gruppe >>