Zurück zur Eingangsseite

Die Silbermannorgel in der Frauenkirche Dresden
Chronik einer umstrittenen Entscheidung
STARTSEITE
CHRONOLOGISCHES
PRESSE-ARTIKEL
PRO SILBERMANN
FRANK-HARALD GRESS:
Original und Rekonstruktion
PRO MODERNE ORGEL
LINKSAMMLUNG
KONTAKT
REAKTIONEN
NEUES
Pro-Silbermann-Gruppe
BÜRGERINITIATIVE
Contributions in English
Hier eine Auswahl wichtiger Daten über den Sachverhalt und die Entscheidungsfindung,
vorerst bis 11.5.1998 ohne Anspruch auf Vollständigkeit - sie wird fortgesetzt und erweitert.
Für Korrekturen und Ergänzungen sind wir dankbar, am besten über Kontaktformular oder eMail.


Chronologie Seite 6:
17.12.1997 SZ Zuschüsse fließen nur für Originalnachbau, Interview mit Peter Dussmann, darin: Frage: Bleiben Sie bei der erklärten Spendenabsicht, "nur für den Nachbau der Silbermann-Orgel fließt Geld?" Antwort Dussmann: "Selbstverständlich. Auch unsere Spendenaufrufe entsprechen der Beschlußfassung des Stifterkuratoriums. Eine Zweckentfremdung von Spendenmitteln verbietet sich ja ohnehin."
22.12.1997 Brief von Orgelbaumeister Rühle Moritzburg an Ingrid Biedenkopf (Frau des sächsischen Ministerpräsidenten) mit der Bitte um Einsatz für das erklärte Spendenziel
23.1.1998 DNN umfangreicher Artikel "Eine Silbermann-Orgel ist nicht verbesserungsbedürftig" von Kerstin Leiße
4.2. und 13.3.1998 Brief von Ingrid Biedenkopf an Orgelbaumeister Rühle, Moritzburg, Antworten auf den Brief vom 22.12.97 darin: "Weil die Dussmann-Stiftung beabsichtigt, die orgel zu stiften, muß natürlich auch ihren Wünschen ein wenig Rechnung getragen werden. Meinem Mann wurde mitgeteilt, daß, die Silbermann-Orgel exakt nachzubauen, schon deshalb unmöglich sei, weil sie bereits vor dem schrecklichen Luftangriff am 13. Februar 1945 mehrfach umgebaut worden war..." Gesamter Briefwechsel bald unter PRO SILBERMANN/ Alle Beiträge von Orgelbaumeister Rühle
16.3.1998 Morgenpost, ORGEL-Krach an der Frauenkirche, Musik-Professor contra Star-Trompeter, darin Güttler: "Es sind nur winzige Hinzufügungen geplant" und Dussmann: "Zuschüsse werden nur für einen Original-Nachbau fließen"
4.5.1998 Stellungnahme der Silbermanngesellschaft bzw. der Organisten im Präsidium zum geplanten Bau einer Orgel für die Frauenkirche, darin u.a. "Im Hinblick auf erfolgte Spendenleistungen für eine Silbermannorgel ist die Gesellschaft an die Entscheidung der Initiatoren und Spender der Sammlung gebunden", Unterschriften: Wagler, Friedrich, Krummacher, Scholze, Strohhäcker, Winkler



Chronologie Seite: 1 2 3 4 5 6 7 >>    Aktuelle Kurz-Chronik der Pro-Silbermann-Gruppe >>